Samstag, 26. Oktober 2013

schnelle Focaccia a la Leila


Die Ferien sorgen bei uns zu Hause immer für gemischte Gefühle.
Einerseits werden sie ganz sehnsüchtig erwartet, andererseits vermisst man als Einzelkind bereits am zweiten Tag die Gesellschaft von Gleichaltrigen.
Somit sind die freien Tage bei uns immer mit viel Übernachtungsbesuch verbunden. 
Auch gestern war dies der Fall und ich habe für die Jungs und mich etwas gekocht, was sowohl die Kids als auch ich unglaublich lecker fanden.

 Meine INSTAGRAM Leser haben es gestern ja schon mitbekommen:
es gab Foccacia nach Leila Lindholm.









Ladies, ich sag Euch DER Knaller.
Bis auf die Gehzeit des Hefeteiges ist das Ganze eine Sache von 10 Minuten und ein wunderbares Reste-Essen, da es mit allem, was der Kühlschrank hergibt, belegt werden kann.

Bei uns gab es zwei Varianten:
- mit Strauchtomaten & Basilikum
und
- mit Kartoffeln, roten Zwiebeln, Oliven und Feta

Mein Favorit war ganz eindeutig die reichlich belegte, aber ich steh auch einfach auf die Kombination aus Kartoffeln & Teig.
Bei uns im Viertel gibt es eine kleine vegetarische Vollkorn Pizzeria, bei der eine Pizza mit Kartoffeln im Programm gibt und für die würde ich wirklich meilenweit laufen.

Aber bevor jetzt auch die letzte Leserin hier einschläft;
Ladies hier kommt das Rezept 

FOCACCIA nach Leila Lindholm
( aus DIESEM Buch)

Grundrezept Teig:
25g frische Hefe
300ml lauwarmes Wasser
50ml Olivenölg
2 El Honig
1 El grobes Meersalz
420-480g Weizenmehl

Olivenöl und Meersalz für das Bleck

1. Die Hefe in eine Rührschüssel bröckeln und mit Wasser, Olivenöl, Honig und Meersalz verrühren.
2. Das Mehl darunterarbeiten und etwa 5 Minuten weiterkneten.
3. Den Teig bedeckt etwa 45 Minuten auf das Doppelte aufgehen lassen.
4. Den Teig vierteln, nochmals durchkneten und zu vier Kugeln formen. 
Diese mit den Händen auf etwa 1,5 cm Dicke flach drücken.
5. Ein Bleck mit Öl bestreichen und mit etwas Meersalz bestreuen.
Den Teig daraufgeben und mit einem Küchentuch bedeckt nochmals etwas 30 Minuten gehen lassen.
 6. In der Zwischenzeit den Backofen auf 225 Grad vorheizen.
7. Die Teigoberfläche gleichmäßig mit den Fingerkuppen eindrücken, den Teig mit reichlich Öl beträufeln und mit Meersalz bestreuen.
Nach Wahl belegen und ca. 10 Minuten backen.

Wir hatten dazu eine Kürbis-Ingwer Suppe, aber im Grunde kann man die Focaccia zu fast allem servieren. 

Falls Euer Herbstwetter seit ein paar Tagen seinem Namen alle Ehre macht, lasst Euch nicht abschrecken und genießt jede Minute.
Ich warte nur noch darauf, dass die Temperaturen endlich sinken und wir unseren heißgeliebten Kamin anschmeißen dürfen.
Bei 16 Grad macht es nämlich nur halb so viel Spaß.
Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende.


Herzensgrüße
Olga






Kommentare:

Anja hat gesagt…

Liebe Olga,

das hört sich sooo lecker an. Leider sind Hefe und Anja so unkompatibel, dass das nie was wird, allerdings hätten meine Kinder gesund und lecker auch mal wieder verschmäht. Bin schon ein bisschen neidisch auf Dein Kind was ja irgendwie ein kleiner Gourmet zu sein scheint. Trotzdem nehm ich das Rezept jetzt in meine Olgasammlung auf, vielleicht macht mein Mann ja den Hefeteig;)))
GGLG Anja

heimundherd hat gesagt…

Foccacia esse ich auch sehr gerne... das mit Tomaten und Basilikum wäre mein Favorit. Da hätte ich jetzt auch Hunger drauf... die Bilder machen richtig Appetit :)!
Viele Grüße,
Nadine

Mit Liebe zum Detail hat gesagt…

Zauberhafte Bilder und ein super Rezept,ich habe auch dieses Buch von Leila Lindholm.das ich einen jeden entfehlen kann.Super lecker sehen die Bilder aus.Lg.Edith.

Das neue alte Haus hat gesagt…

Hallo Olga,
die Bücher von Leila Lindholm sind schon klasse. Die Foccacia gibt es bei uns regelmäßig, geht fix und schmeckt.

Liebe Grüße
Karina

Suseinorge hat gesagt…

Liebe Olga,
die kleinen, schnellen Gerichte sind oft die Besten!
Das Rezept muß ich mal ausprobieren. Klingt unglaublich lecker!

Liebe Grüße
Suse

lilli hat gesagt…

Liebe Olga,

das sieht sehr lecker aus, speicher ich mir gleich mal ab.
liebe Grüße
Lilli
PS: habe übrigens auch einen Theo aber mit h und erst ein Jahr

Anne hat gesagt…

Très appétissant!
Je note la recette ...
J'aime beaucoup ce que fait Leila Lindholm.
Bonne fin d'après-midi et soirée.
Amicalement

Zuckerguss hat gesagt…

Mhhm, hört sich verdammt lecker an.das wandert auf meine nachkochliste!
grüße,Matina

Anonym hat gesagt…

...sooooo LECKER!
Ich habs gestern auprobiert!
Danke fürs Rezept! :-)
lg
leni

Anonym hat gesagt…

Kenne ich und die sind so lecker!!!
Hast du schon mal ihren sehr sättigenden aber aller besten Amerikan Cheesecake mit Blaubeeren gemacht???einen besseren gibt es kaum!!!