Freitag, 12. April 2013

Sonne im Herzen & Frühling auf dem Teller

Ich weiß ja nicht, wie es Euch so geht, aber seit mir zu Ohren gekommen ist, dass am Sonntag die Sonne stark und herrlich vom Himmel scheinen wird, kann ich es kaum erwarten, den Frühling zu begrüßen.
Mit frisch lackierten Nägeln, offenen Schuhen, einem wehendem Maxi-Rock und meiner überdimensionalen neuen Sonnenbrille werde ich glückselig lächelnd den Tag genießen.

Mit der Vorfreude auf die Sonne kommt auch immer mehr das Bedürfnis nach frischen und leichten Frühlings-Speisen, die vitaminreich, farbenfroh und schnell zu machen sind....denn wer will denn schon stundenlang in der Küche stehen, wenn er Sonnenenergie tanken kann ???

Ich habe diese Woche damit schon mal angefangen, auch wenn zu diesem Zeitpunkt noch dicke Wolken der Sonne ihren Weg versperrten.
Aber ich wusste ja, bald bald ist sie da...
Also habe ich ein paar Dinge eingekauft und ein unglaublich leckeres Frühlings Risotto mit Spargel und Bärlauch gekocht.

Jaaaa, ich weiß, in 10 Minuten ist das auch nicht unbedingt fertig, aber ich habe ungelogen lediglich 30 Minuten benötigt.
Großes Indianer Ehrenwort!!
Und wir vergessen auch ganz schnell, dass der Spargel nicht vom Bauer aus der Umgebung ist, sondern irgendwo aus Spanien, denn der heimische Spargel wird auch sehr sehr bald sprießen und gedeihen.
Wir machen halt das Beste aus dem, was uns momentan zur Verfügung steht und genießen dann alles umso mehr, wenn es dann da ist.










Rezept ????
Puh, jetzt komme ich wirklich ins Schwitzen, denn es wurde wie immer ge-freestyled 
;-)

Alle Angaben somit ohne Gewähr.

ca. 250g Risotto Reis
2 Schalotten
Olivenöl
ca. 1l Brühe
250ml Weisswein
ca. 2 Eßl Butter
Parmesan
1 Bund Bärlauch

Die Schalotten klein würfeln und in Olivenöl anschwitzen.
Den Reis hinzufügen und so lange rührend dünsten, bis er leicht glasig ist.
Dann gieße ich immer abwechselnd Wein und Brühe auf, allerdings nur soviel, dass der Reis gerade bedeckt ist.
Auf kleiner Flamme köcheln lassen und vieeeeeel Rühren 
( das ist ja das Geheimnis eines guten Risotto...italienische Mamas stehen durchgehend am Topf und rühren..mamamia)
Ich kann Euch wirklich nicht sagen, wie lange das Ganze kochen soll, denn ich probiere immer. 
Der Reis sollte innen noch ein klein wenig Biss, aber bereits genug Stärke abgegeben haben, die die Masse sämig macht.
Zum Schluss rühre ich noch die Butter unter, und eine gefühlte Tonne geriebenen Parmesan.
Dann noch den Bärlauch fein schneiden, hinzugeben und mit Spargel servieren.

Ich hatte diesmal den weißen Spargel, den isst Teo nämlich zum Glück, aber es schmeckt auch ganz vorzüglich mit Grünem.

Ladies, falls Ihr das nachkocht, schreibt mir doch, ob die Eckdaten mehr oder weniger stimmen.
..oder ob das komplett in die Hose gegangen ist, hihi.



Herzensgrüße
Olga
(die sich sooooo freut, weil der Fliesenleger endlich da war und sie nun einen Termin für die Metrofliesen und den Rest der Küche hat..aaaah, Licht am Ende des Tunnels)





Kommentare:

Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter hat gesagt…

"Sonne im Herzen & Frühling auf dem Teller" - das ist wohl der schönste Posttitel, den ich seit langem gelsen habe. :))

catousprovinznotizen hat gesagt…

Liebe Olga, das Rezept hört sich super an! Wenn der Bärlauch an meiner geheimen Stelle im Wald erntereif ist, werde ich es sicher mal nachkochen.
Liebe Grüße,
Catou

britt design hat gesagt…

Das schaut so lecker aus, wow. Ich habe mir das Rezept gleich für das Wochenende notiert und werde es nachkochen. Ich bin mir sicher es schmeckt fantastich!
Liebe Grüße
Britt

KrokodiLina hat gesagt…

Liebe Olga,
sehnsüchtig erwarten wir sie schon, die Sonne! Der Risotto schaut köstlich aus! Bärlauch gibt's in rauen Mengen, Spargel noch nicht... Wird schon.
Ein herrliches Sonnenwochenende wünsch ich dir!
Dania

Susi hat gesagt…

Uiii, sieht das aber lecker aus!!!!

Anonym hat gesagt…

ein tolles Spargelrezept...klasse werde es mal ausprobieren...

hier ist noch ein giveaway...

www.herzensblicke.de

gruss iris

viel-krempel hat gesagt…

Sieht superlecker aus, aber wo gibt es denn schon Spargel???
Wohne in der Pfalz, da ist noch keiner in >Sicht...
LG
A.
P.S.: WÜrde hier öfter kommentieren, aber diese Sch...wörterabfrage nervt.